Joe Ritt, 2. Mann bei Austria Bio Garantie /agroVet und Direktor für CEE und International steigt aus und bei der INtegrated ART Holding AG, Standardinhaber von EcoWellness, und der Firma Eurocrop in die Geschäftsführung ein.      

Der neue Bio-Standard EcoWellness wird von bedeutenden europäischen Zertifizierern und Kontrollstellen nun auditiert und angeboten für alle Firmen, die sich mit dem Thema nachhaltige Gesundheit beschäftigen.

Eurocrop löst im Premiumbereich die Beschaffung für Großabnehmer.

Joe Ritt (40), der in 15 Jahren das internationale Geschäft von Austria Bio Garantie (ABG) aufgebaut und auch die Verträge für die Aufnahme des EcoWellness-Standards seit seiner Zulassung durch die www.ifoam.org im Oktober 2013 ausgehandelt hat, trennt sich im guten Einvernehmen von ABG und nutzt die Chance für eine mehr unternehmerische Tätigkeit. Er teilt sich künftig die Geschäftsführung im Vorstand der INtegrated ART I Holding AG (Standardinhaber) mit Reinhardt Stefan Tomek, der sich mehr auf die medizinischen Kunden konzentriert und übernimmt den Bereich EcoWellness Food. Mit Eurocrop wird eine strategische Partnerschaft vereinbart. So kann von Produktentwicklung, über Zertifizierung bis zur Beschaffung und Qualitätssicherung der Kunde alles aus einer Hand beziehen.

MARKT und HINTERGRUND  

Die mit 18 % – 20 % jährlich wachsende Zielgruppe der LOHAS (life style of health and sustainability) ist Resultat einer neuen Lebenseinstellung, wie auch die wachsende, vegane Bewegung. Dafür ist der Verbraucher bereit, mehr Geld auszugeben, wie alle Studien zeigen und Michael Radau, Handelsexperte von Super Bio Markt, Tina Stavemann von creative analytic 3000 und auch die Trendexpertin Lola Güldenburg auf der BIOFACH in ihren Referaten eindrucksvoll bewiesen.

Und genau für jene Produzenten, vom Bauern bis zum Power-Food-Hersteller, vom personalisierten Menü im Flugzeug, im Hotel oder in der Kantine gibt es jetzt auch einen auditierbaren Standard EcoWellness gleich mit.

Der EcoWellness Standard mit seinem Gütesiegel ist der weltweit erste und einzige Standard, der neben ökologischen auch gesundheitlichen Kriterien sowie soziale und ethische Faktoren berücksichtigt. Damit wurden jene Überlegungen, die bereits 2014 unter BIO 3.0 Leitbild der Biofach waren, bereits Realität.

Mittlerweile wird EcoWellness bzw. ÖkoWellness als zertifizierungsfähiger Standard und Gütesiegel von renommierten Zertifizierern und Kontrollstellen der EU BIO-VO in Europa und der Türkei in den SOP und Dienstleistungsportfolio angeboten und geschult.

„Wir suchen die Zusammenarbeit mit dem Handel, allen fortschrittlichen BIO-Verbänden, Krankenversicherungen, Behörden in Europa und der Welt. Gemeinsam für eine neue, präventive Qualität des Lebens zu arbeiten, die verständlich durch ein weltweites Siegel kommuniziert wird, ist die Vision und die ‚Organic Revolution‘, die unsere AG, ein Zusammenschluss unabhängiger Experten, begeistert”, so Reinhardt Stefan Tomek und Joe Ritt, die sich die Geschäftsleitung im Vorstand des Standardinhabers, der INtegrated ART I Holding AG teilen werden.

EcoWellness Qualification Board e.V.

Der von Prof. Dr. Jürgen Vormann und Prof. Dr. Wolfgang Rehak ins Leben gerufene und geleitete gemeinnützige Verein prüft und ermittelt, evaluiert und gibt den Zertifizierern und dem Standardinhaber die Parameter für die Lizenzierung und Zertifizierung des EcoWellness Siegels vor.

Der EcoWellness Standard basiert auf den Leitlinien und der Definition der WHO für Gesundheit und Prävention, den jeweils regional gültigen Standards der IFOAM für die Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln (z.B. für Europa die EU-Ökoverordnung 834/2007), den Richtlinien der EU-Health Claims Verordnung 1924/2006 für die Auslobung von gesundheitlichen Aussagen, den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen über die gesundheitsfördernde Wirkung von Substanzen und Lebensmitteln, den BSCI Guidelines für soziale und Umweltkriterien (AS 8000) und den MSC Richtlinien für Meerestiere.

Bei technischen Geräten und Verfahren mit gesundheitlicher Wirkung werden der medizinische Nutzen im Verhältnis zum Preis, die verständliche Kommunikation (Didaktik) für den Kunden, der Energieverbrauch und soziale Kriterien bei der Herstellung vom Qualifizierungsausschuss untersucht. Hinzu kommen die Abnahme = technische Sicherheit und wo nötig die Zulassung als Medizinprodukt, geprüft durch TÜV, DEKRA oder Intertek. Bei Neuheiten wird für diese Prüfung und Zulassung beraten.

Termine und Hintergrundinfos für Medien:

Fischer Medienagentur und Verlag Berlin

Regina Richter

M: 0049 (0) 151 / 4125 2560

d.fischerverlag@gmail.com

Lizenzierung und Beratung:

INtegrated ART I Holding AG

Joe Ritt   & Reinhardt Stefan Tomek

www.ecowellness.eu

Technologiezentrum Berlin-Schöneweide
D-12459 Berlin, Ostendstraße 25

T: 0049 (0) 30 / 5304 2100; Rezeption 0049 (0) 30 / 5304 1000

F: 0049 (0) 30 / 5304 2102

berlin@ecowellness.eu

 

 

Büros in Österreich:

INtegrated ART I Holding AG

A-1080 Wien, Bennoplatz 8

M: +43 681 2022 8088

wien@ecowellness.eu

 

Agentur Ritt / Eurocrop

A-Amstetten

M: +43 660 6100289

office@agentur-ritt.com