EUROPA–PREMIERE AUS ÖSTERREICH

DAS WEINGUT WEISS IN GOLS, BURGENLAND BEKOMMT ALS ERSTES WEINGUT EUROPAS DAS NEUE BIO–GÜTESIEGEL „ECOWELLNESS“: FÜR HISTAMIN- UND FRUCTOSE- FREIEN, VEGAN ZUBEREITETEN WEIN UND FÜR AUDITIERTE GELEBTE GESUNDHEITLICHE UND SOZIALE STANDARDS.

ERSTMALIG AUCH KALORIEN- UND BE-ANGABEN AUF DEM ETIKETT.

Am 8. Mai 2015 unterzeichneten die Inhaber des in der 6. Generation geführten österreichischen Weingutes, die Brüder Christian und Thomas Weiss (30) den Lizenzvertrag für das Gütesiegel „EcoWellness“ mit dem Vorstand des Standardinhabers der INtegrated ART I Holding AG Berlin Reinhardt Stefan Tomek.

Der Kontrollvertrag wird mit der Austria Bio Garantie, vertreten durch den GF Hans Matzenberger, abgeschlossen, die den Standard, der von der internationalen Organisation IFOAM- Bonn zugelassen ist, auditiert.

Neben den üblichen Normen der EU-Ökoverordnung, welche Pestizide, Herbizide und gentechnisch verändernde Substanzen ausschließt, fordert der Lizenz- und Kontrollvertrag zusätzlich die Labornachweise an für die Histamin-freien, Fructose- und Sorbitfreien und – wo möglich – auch schwefelreduzierten und vegan, ohne Eiweiß geklärten Weine.

Das Weingut muss auch soziale und gesundheitsfördernde Maßnahmen für Geschäftsführung und Mitarbeiter kontrollieren lassen als auch Recycling- und C02- Kriterien beachten.

Die labormäßige Prüfung und Kontrolle der gesundheitsfördernden Substanzen, speziell von Rotweinen und OPC-Stoffen (zellschützende Antioxidantien) werden ebenso in Zukunft angestrebt wie Weine mit niedrigeren Alkoholwerten.

Erstmalig werden neben der Kennzeichnung mit dem EcoWellness-Siegel auch die Kalorienanzahl und Broteinheiten auf allen Weinen ausgelobt. Damit wird die EcoWellness-Qualität bereits den Forderungen des Europäischen Parlamentes gerecht. Denn, die Konsumenten sollten und müssen wissen, wieviel Kalorien der von ihnen konsumierte Wein hat.

Reinhardt Stefan Tomek (69), Weinkenner, der bereits in jungen Jahren die Freien Weingärtner Wachau und Lenz Moser beraten hat und auch in der Weinverkostungskommission der BioFach tätig war, resümiert: „Wir vergeben unser Siegel zunächst nur an Leuchttürme der verschiedenen Branchen. Und wir haben diese Pionierarbeit des Weingutes Weiss nicht nur wegen der Laborwerte gewürdigt, sondern auch, weil die sensorische Qualität des Wei- nes weit über dem Durchschnitt liegt.

Vieles, was vernünftig und gesundheitsfördernd ist, darf man ja auf dem Etikett nicht ausloben, aber jeder kann nun im Detail nachlesen, wofür wir das Gütesiegel EcoWellness vergeben und es wird jährlich streng von der Austria Bio Garantie kontrolliert.“

Weingut Weiss

Foto Vertragsunterzeichnung Tomek,Weiss, Ernst Sagl ,Hilda Pölzlbauer