Ultimate Responsive Image Slider Plugin Powered By Weblizar

Unser erster Auftritt mit dem EcoWellness Standard auf der Grünen Woche am Stand der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (www.bve-online.de) war ein unerwartet großer Erfolg.

Das Interview mit Reinhardt Stefan Tomek (70), Autor und Pionier für eine neue Lebensqualität, moderiert von Werner Prill sorgte für großes Interesse.

„Was nützt uns Nachhaltigkeit, wenn sie nicht die Lebensfreude und Gesundheit des Menschen zum Ziel hat?“

, so Tomek.

In der anschließenden Kochshow bereitete Spitzenkoch Daniel Schade, Vorsitzender des Verbandes der Köche Berlin-Brandenburg, ein EcoWellness-Menü, das die Besucher überzeugte. EcoWellness-Koch und Ernährungsberater Dirk Scharfenstein stand ihm dabei mit seinen Erfahrungen zur Seite.

Unsere Botschaften „Genieße Dich gesund“ und die relativ anspruchsvolle Komplexität dieser neuen Lebensmittelqualität EcoWellness an ein Publikum, das – wie wir dachten – mehrheitlich nicht gerade mit hohen Qualitätserwartungen zur Messe kommt, kamen so gut an, dass in kurzer Zeit der Stand übervoll war und sich die Leute anstellten, um zu einer Essensprobe zu kommen und wir mussten die Show zeitlich überziehen.

Wir haben jetzt den „Proof of conzept“, dass auch auf der Grünen Woche eine umfassende, glaubwürdige Qualität, die noch dazu schmeckt, ankommt.

Präsentiert wurde die EcoWellness Konzeption mit den neuen Salaten, die für die Fa. Paulsen entwickelt wurden, mit „Brainfood“, „Astronauten-Food“, TAO- Süßungsmittel aus Topinambur, „Polypower“, „Calcipower“, mit der ersten Limo mit dem Power-Food Moringa „Moringaid“, mit den histaminfreien, sorbitfreien, veganen Weinen vom Weingut Weiss, Gols N.Ö. und anderen innovativen EcoWellness Produkten.

Der EcoWellness-Standard wurde im Oktober 2013 von der IFOAM (www.ifoam.org) zugelassen und wird von renommierten internationalen Zertifizierern wie z.B. Intertek auditiert.

„Nichts ist stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“

Victor Hugo