Eine „Clowneske Situation“:
Reinhardt Stefan Tomek wollte eigentlich aufhören im Vorstand, da es ein Angebot für die Übernahme der unternehmerischen Führung durch eine Investorengruppe um das AR-Mitglied Refket Ibraimi gab. Das Angebot wurde angenommen, aber bisher nicht umgesetzt. Niemand von dieser Gruppe kam oder meldete sich zur Hauptversammlung.

Dafür gibt es gerade jetzt immer mehr Aufgaben und auch Interessenten, insbesondere im Bereich Corporate Health Management.

Nach dem Motto: „Leben ist das, was Dir passiert, wenn Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“ (John Lennon)

Im Sinne der INtegrated ART Philosophie wurde diese Situation zu Beginn der außerordentlichen Hauptversammlung kreativ gestaltet und die Kunst integriert.
Der in den USA geborene Musiker Jonathan Robinson – auch Aktionärder Gesellschaft- performte als Clown.
Warum dieses Thema? Clownerie als AHA-Erlebnis!
Clowns und Narren halten der Welt den Spiegel vor. Sie sind Experten der Widersprüche, sie sind lustig und weinen. Sie scheitern und stehen doch immer wieder auf.

All das kann man auf die letzten Geschehnisse – leere Versprechungen, nicht eingehaltene Verträge, unseriöses Geschäftsgebaren bei Angeboten etc. pp. – übertragen, die unsereAG erlebt hat.
Aber auch positiv auf  nicht geplante Erfolgserlebnisse und Wertschätzung, gerade bei bedeutenden Firmen und Persönlichkeiten.

Humor ist Ausdruck von Freiheit. Warum? Weil Humor leichtfüßig die Macht des Alltags, die Regeln und Konventionen überwinden kann – und weinen und lachen lässt.
Ob mit oder ohne rote Nase!

Das Protokoll der außerordentlichen Hauptversammlung kannunter berlin@ecowellness.eu von Aktionären angefordert werden.