Standard und Siegel werden von den wichtigsten, europäischem Zertifzierern nun auditiert und angeboten für alle Firmen, die sich mit dem Thema nachhaltige Gesundheit beschäftigen. Da der Standard weit über die geplante Revision der EU BIO-VO hinausgeht, gibt dies Planungssicherheit für Produzenten und Handel.

Der EcoWellness Standard mit seinem Gütesiegel ist der weltweit erste und einzige Standard, der neben ökologischen auch gesundheitlichen Kriterien sowie soziale und ethische Faktoren berücksichtigt. Damit wurden jene Überlegungen, die bereits 2014 unter BIO 3.0 Leitbild der Biofach waren, bereits Realität.

Historie

2009 erkannten IFOAM Präsident Andrew Leu und Geschäftsführer Markus Arbenz die Notwendigkeit eines Standards, der die ökologischen Parameter des EU-Biosiegels beinhaltet, aber auch gesundheitsfördernde und soziale Faktoren nach dem Leitbild der WHO für Gesundheit berücksichtigt.
Seit 2004 arbeitete die INtegrated ART I Holding AG Berlin (= INART) zusammen mit ihrem interdisziplinären, wissenschaftlichen Beirat an der Entwicklung des EcoWellness Standards, seit 2009 dann gemeinsam mit den Experten der IFOAM. Im Oktober 2013 wurde der Standard offiziell zugelassen und damit ein Teil der „IFOAM familiy of standards“. Seit Januar 2015 wird er nun auch von bedeutenden Zertifierungsgesellschaften auditiert.
Der EcoWellness Standard ist weltweit anwendbar und richtet sich an Agrarbetriebe und Verarbeiter, aber auch an Dienstleister, Caterer und Firmen, die biologische, gesundheitsfördernde, soziale und ethische Standards (CSR) garantieren und ausloben wollen. Die offizielle Zulassung des Standards befriedigt die Nachfrage nach einem ganzheitlichen, umfassenden Standard, statt einzelne Schubladen zu bedienen. (…)

Mittlerweile wird EcoWellness bzw. ÖkoWellness als zertifizierungsfähiger Standard und Gütesiegel von den renommierten Zertifizierern und Kontrollstellen der EU BIO-VO Austria Bio Garantie www.abg.at, agroVet www.agrovet.at (A), bio.inspecta www.bio-inspecta.ch (CH), ABCERT www.abcert.de (D) in Europa und der Türkei in den SOP und Dienstleistungsportfolio angeboten und geschult.

„Wir suchen die Zusammenarbeit mit den Verbänden, Krankenversicherungen, Behörden in Europa und der Welt. Gemeinsam für eine neue, präventive Qualität des Lebens zu arbeiten, die verständlich durch ein weltweites Siegel kommuniziert wird, ist die Vision und die „Organic Revolution“, die unsere AG, ein Zusammenschluss unabhängiger Experten, begeistert“, so Reinhardt Stefan Tomek und Joe Ritt, die sich die Geschäftsleitung im Vorstand teilen werden. (…)

 

Den vollständigen Beitrag können Sie hier nachlesen.